Fußball verbindet - Ein Spiel. Eine Welt. Eine Vision.

ESV Neuaubing - die Heimat des FC St. Fouli


Starke Partnerschaft (v.l.): Florian Weiß (Manager FC St. Fouli), Lavinia Seide (Kassierin ESV Neuaubing) und Alexander Hänsel (stellvertretender Abteilungsleiter Fußball, ESV Neuaubing).
Starke Partnerschaft (v.l.): Florian Weiß (Manager FC St. Fouli), Lavinia Seide (Kassierin ESV Neuaubing) und Alexander Hänsel (stellvertretender Abteilungsleiter Fußball, ESV Neuaubing).

Seit 2015 nimmt der ESV Sportfreunde München-Neuaubing mit der ersten Flüchtlingsmannschaft im Spielbetrieb des bayerischen Fußball-Verbandes teil. Zusammenhalt, Integration und der Spaß am Fußball - das verbindet Verein und Freizeit-Team! Entsprechend stolz ist der FC St. Fouli, beim ESV im Münchner Westen seine Heimspiele austragen zu dürfen.

 

Nachdem der FC St. Fouli in seinen ersten beiden Spielzeiten in der Royal Bavarian Liga 2013 und 2014 nur vereinzelt Partien in Neuaubing ausgetragen hatte (darunter die entscheidende Partie zum Aufstieg 2014), absolviert das Team seit 2015 alle seine Heimspiele beim ESV an der Papinstraße 22. Die Zusammenarbeit ist seither stetig gewachsen, eine intensive Partnerschaft entstanden. Insgesamt nutzten derzeit etwa sechs bis sieben Teams die ESV-Anlage regelmäßig für Ihre Heimspiele, was etwa zu zehn Partien der RBL in Neuaubing pro Woche führt. Der ESV ist eine der ersten Adressen für die Teams der RBL.

 

Alexander Hänsel, der stellvertretende Abteilungsleiter Fußball beim ESV Neuaubing, ist mit der Partnerschaft mit dem FC St. Fouli hochzufrieden. "Der FC St. Fouli steht für mich mit einigen anderen Teams exemplarisch für den Freizeit-Fußball in München", erklärt er. "Positiv fußballverrückt, freundlich, gut organisiert und trotz allem sportlichen Anspruch immer fair und dem sportlichen Geist verbunden. Er ist für mich eines der sympathischsten Teams der Liga." Er sieht im Freizeit-Fußball der RBL eine Bereicherung des eigenen Vereinslebens. "Aus sportlicher Sicht ist zwar nicht jedes Spiel ein Highlight, aber im Durchschnitt ist das Niveau auf einem guten Level. Die meisten Teams könnten sich durchaus auch in der Verbandsliga behaupten. Im übrigen haben auch wir immer wieder Spaß an spannenden Spielen auf unserer Anlage."

 

Auch der finanzielle Aspekt ist für den Verein wichtig, gibt Hänsel zu. "Die Einnahmen, die wir durch die Platzvermietungen generieren können, sind für uns als Verein sehr hilfreich. In einem gewissen Umfang kommen diese Einnahmen natürlich auch den Freizeit-Teams zu gute, denn nur mit einem guten Haushalt können wir auch wieder Geld in unsere Anlagen fließen lassen."

 

"Der Freizeit-Fußball ist keine Konkurrenz, es ist viel mehr eine gute Zusammenarbeit", erklärt Platzwart und ESV-Jugendtrainer Daniel Wenzel. "Er bietet für fußballbegeisterte Kicker, die aber kaum noch Zeit für Training haben, eine Möglichkeit, ihre Leidenschaft trotzdem ausleben zu können." Er würde sich freuen, noch die ein oder andere RBL-Mannschaft mehr in Neuaubing begrüßen zu dürfen. Wenzel kennt den FC St. Fouli schon einige Jahre und findet lobende Worte: Er bezeichnet das Team als "zuverlässig, freundlich und sportlich fair - auf und neben dem Platz". Auch das lockere Auftreten und das Gemeinschaftsgefüge nach den Spielen hebt er lobend hervor. "Für mich ist der FC St. Fouli ein super Beispiel dafür, wie Fußball auszusehen hat."

 

Auch Lavinia Seide, Kassierin des ESV Neuaubing und Ansprechpartnerin für die Anmietung der Plätze, ist vom Fouli-Gen infiziert. "Es ist immer eine sehr gute Zusammenarbeit", berichtet sie. "St. Fouli ist für mich eine super coole und lockere Mannschaft und dabei stets zuverlässig. Mit so einem Team arbeite ich sehr gerne zusammen."

 

"Für uns ist der ESV Neuaubing die perfekte Austragungstätte unserer Heimspiele", sagt Florian Weiß, Manager des FC St. Fouli. "Unsere Spieler kommen sowohl aus dem gesamten Stadtgebiet, als auch aus dem Raum Dachau und Fürstenfeldbruck. Somit ist Neuaubing der ideale Anlaufpunkt." Positiv ist auch der zwischenmenschliche Austausch. "Der Kontakt ist äußerst freundschaftlich, offen und unkompliziert. Diese Zusammenarbeit ist mehr als eine Partnerschaft, sie ist eine Freundschaft", erklärt das Gründungsmitglied der Foulis.


ESV Sportfreunde München-Neuaubing e.V.
Papinstraße 22
81249 München

 

Telefon: 089 / 309 04 17-0
Telefax: 089 / 309 04 17-29

 

E-Mail: info@esv-neuaubing.de

http://www.esv-neuaubing.de